AMBER-Studie in Altenheimen – (AMBER study)

„Bessere Therapie durch
Medikationsmanagement in Altenheimen“

Entwicklung und Evaluierung eines Algorithmus und Handlungsleitfadens für das Medikationsmanagement bei Bewohnern von Altenwohnheimen in der Regelversorgung.
 
Die Sicherheit der Medikation zu erhöhen und die Qualität der Arzneimitteltherapie zu verbessern ist das Ziel dieser Studie.
Dabei richtet sich der Blick speziell auf Bewohner von Altenwohnheimen, die Besonderheiten dieser Patienten und der Umgebung sollen berücksichtigt werden und eine Optimierung der Therapie zum Patientennutzen wird angestrebt.
Praxisnähe und gute Umsetzbarkeit sollen das Projekt prägen. Daher wird auf Basis von Interviews mit Experten und internationalen Studien ein Handlungsleitfaden entwickelt und getestet. Dieser soll Apotheker bei einer strukturierten Medikationsanalyse unterstützen und den Fokus auf häufige und relevante Probleme im Medikationsprozess von Heimbewohnern setzen.
In Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegefachkräften kann die Therapie zum Patientennutzen so in kurzer Zeit effektiv verbessert werden.

AMBER-Study

 

Gefördert von der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe:

Apothekerstiftung